Hersteller : Optimum Maschinen vorgestellt

Sonntag, 02. November 2008 von admin

Die Firma Optimum Maschinen gehört im Bereich der Metallbearbeitungsmaschinen mit zu unseren Hauptlieferanten für den kleinen bis mittleren mittelständischen Betrieb. Irgendwann stellt sich natürlich die Frage warum man nicht auf die jeweiligen Marktführer wie Flott (Bohrmaschinen) oder Weiler (Drehmaschinen) u.s.w. zurückgreift, sondern sich direkt auf einen Anbieter konzentriert.

Hierfür gibt es einige Gründe. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht macht es natürlich Sinn, sich auf wenige Anbieter zu konzentrieren um durch eine hohes Einkaufsvolumen auch die besten Konditionen aushandeln zu können.

Doch das ist in diesem Fall nur eine Randerscheinung, da es im Versandhandel nicht nur auf den Verkauf ankommt, sondern vor allen Dingen auch auf die Supportleistung danach.

Zum Beispiel bringt es weder uns, noch dem Kunden Vorteile wenn eine hohe Ausfallquote die Maschinen zum Stillstand bringt. Neben dem Unmut der Käufer fallen hier auch enorme Folgekosten für Rücktransport, Mechanikerstunden und Teile an. Im Hobbybereich vielleicht noch tragbar, ist bei der Ausrichtung im gewerblichen Bereich eine hohe Ausfallquote auf jeden Fall zu vermeiden und so fallen schon eine handvoll Anbieter aus dem Raster, die zwar günstige Maschinen bauen, jedoch massive Probleme in der Qualität haben.

Nun könnte man natürlich mit dem Gedanken spielen im der Premium Liga mitspielen zu wollen. Neben den oben genannten wären zum Beispiel Kaltenbach (Metallkreissägen) oder Berg&Schmid bei Metallbandsägen eine Alternative.

Die Frage die wir uns dann stellen ist jedoch : Wer braucht das wirklich ?

Natürlich sind diese Maschinen von der reinen Wertigkeit gesehen himmlisch, jedoch nicht nur mit sehr hohen Anschaffungskosten sondern auch mit sehr hohen Lieferzeiten (bis zu 12 Wochen nach Auftragserteilung) verbunden.

Die meisten Kunden benötigen jedoch diese hohe Qualität gar nicht, da die Maschinen nicht täglich 8 Stunden im Einsatz sind. Zum anderen gibt es auch genügend Betriebe, die sich eine solche Maschine gar nicht leisten können.

Der Kostendruck am Markt ist heute so hoch, dass Werkzeugmaschinen schon in kurzer Zeit – meistens bei wenigen Aufträgen – Ihre Anschaffungskosten wieder eingespielt haben müssen.

Für uns ist Optimum somit die optimale Wahl zwischen solider Qualität und einem erträglichen Kaufpreis in Verbindung mit einer verschwindend geringen Ausfallquote im laufenden Betrieb. Natürlich schauen auch wir ab und zu über den Tellerrand um das Angebot in alle Richtungen abzurunden, der Markt für hochwertige Maschinen ist jedoch eng begrenzt auf einige wenige Anbieter, die teilweise auch nur im Auftrag von anderen Handelsmarken fertigen. Einige Beispiele hierfür werden wir in kommenden Beiträgen näher vorstellen.

Zur Vollständigkeit halber noch die wichtigsten Typen die von Optimum angeboten werden :

Bohrmaschinen :
Über 35 Bohrmaschinen im aktuellen Lieferprogramm. Von Einsteigermodellen für den privaten Haushalt (unter der Marke Quantum) bis zu großen Säulenbohrmaschinen, die sich auch kaum noch vor einer Flott verstecken müssen wird für fast jeden Anwendungsbereich das passende Modell angeboten.

Fräsmaschinen :
16 Modelle (kleine Maschinen teilweise mit Preisen überhäuft) von der Tischfräsmaschine bis hin zum Bearbeitungszentrum. Teilweise schon komplett CNC steuerbar oder vorgerüstet für den nachträglichen Umbau

Drehmaschinen :
Über 30 Modellvarianten. 2007 wurde verstärkt der bereich digitale Positionsanzeige in das Programm eingepflegt, 2008 kam dann die CNC Technik für die meisten Typen in das Lieferprogramm hinzu.

Schleifmaschinen :

Knapp unter 100.000 verkaufte Doppelschleifer sprechen eine deutliche Sprache. Leider kennen wir die Produktionszahlen der Mitbewerber nicht, aber hier spielt Optimum auf jeden Fall in der oberen Liga.

Metallkreissägen :
Derzeit nur 2 Modelle, diese jedoch fast unverwüstlich. Für 2009 sind 3 neue Modelle geplant die wir schon im Vorfeld genauer angesehen haben. Hierzu werden wir einen gesonderten bericht verfassen.

Metallbandsägen :
12 Modelle von der kleinen tragbaren Maschine bis hin zu leichten Produktionsmaschine. Maschinen für den Dauereinsatz (Schichtbetrieb) finden sich bisher noch nicht im Programm.

«  –  »

1 Kommentar

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.